Werdenfelser Segelflieger

Streckenflug

Segelfliegen: Hund samma scho

Ohlstadt ist ein Zentrum des Segelflugs. Wir fliegen von Ohlstadt aus - wettbewerbsorientiert - weite Strecken in den Alpen. Das Segelflugzentrum bietet dafür die ideale Infrastruktur. Weil wir direkt am Alpenrand starten, können wir schon früh die Gebirgsthermik nutzen. Davon können Flachlandpiloten nur träumen. Ein paar Beispiele: Arne Neumayr flog im Mai 2011 in 9,5 Stunden zum Gran Paradiso/Italien und zurück nach Ohlstadt. Gesamtstrecke: 787 Kilometer. Astrid Roberg flog im Dezember 2011 in Südafrika 1061 Kilometer und stellte damit einen neuen deutschen Damen-Rekord auf. Unsere Piloten legten mit Segelflugzeugen im Jahr 2011 insgesamt eine Strecke zurück, die ungefähr drei Mal um den Äquator führen würde!

Auch im Jahr 2012 haben unsere Piloten insgesamt 124.000 Streckenkilometer dokumentiert. Hans Sperl erflog in seiner DG 303 ein Dreieck über fast 700km und Arne Neumayr und Ralph Bürklin knackten von Bitterwasser/Namibia aus mehrmals die 1000km. Im Wettbewerb der Vereins belegte die SFG Werdenfels den ersten Platz in der Landesliga Bayern, stieg in die 2. Bundesliga auf und in der weltweiten Vereinswertung belegten wir einen guten 24. Platz.