Werdenfelser Segelflieger

Informationen für Besucher

Besucher in Ohlstadt

Rom wurde nicht an einem Tag gebaut – unser Flugplatz auch nicht. Vieles ist bereits fertig. Das meiste ist übrigens auf den ersten Blick nicht erkennbar, auch wenn wir noch so viel Arbeitskraft investieren mussten. Denn Strom-, Telefon-, Wasser- und Datenleitungen, die im Boden verlegt sind, sieht man eben so wenig, wie unsere Trinkwasserversorgung aus dem eigenen Brunnen oder die moderne biologische Kleinkläranlage. Und vieles ist zwar sichtbar, aber ohne dass man es wahr nimmt. So zum Beispiel Tausende von Pflanzen, die wir rund um den Platz gepflanzt haben.

Für unsere Besucher haben wir ausreichend Parkplatz und eine Toilette. Vor der Halle stehen Bänke, von denen man vor dem Hintergrund des Alpenpanoramas der Flugbetrieb beobachten kann. Wir haben aber (noch) keine Bewirtschaftung.

Von Ohlstadt aus kommt man auf dem gut ausgeschilderten Rundwanderweg zu Fuß zum Gelände. Bitte keinesfalls über die Landebahn laufen, sondern unbedingt außen herum gehen - wie ausgeschildert! Sie gefährden sonst sich und unsere Piloten. Das ist nicht nur eine Bitte, sondern auch vom Gesetzgeber so vorgeschrieben und mit Strafen bewehrt.

Wenn Sie mit dem Auto kommen, geben Sie bitte ins Navi ein: Ort: Ohlstadt, Straße: Pömetsried. Auf der Straße zwischen Murnau und der Autobahnausfahrt Murnau/Kochel ist die Abzweigung zum Flugplatz gut sichtbar ausgeschildert.

Achtung Ampel!

Liebe Gäste!

Auf unserem Flugplatz ist eine Ampelanlage installiert, die ein Stück des Anfahrtsweges bei Windenstarts sichern soll.

Leider wird diese Anlage von vielen Gästen übersehen oder ignoriert. Für die Segelflieger bedeutet das: kein Start solang sich jemand auf der gesicherten Strecke befindet, also warten.